Follow by Email

Sonntag, 7. Juni 2009

das mobile CRM Thema noch aus anderer Sicht...

...nämlich wie bei salesBusiness gefunden :-)

Wettbewerbsvorteile durch mobiles CRM
von Susanne Niemann

Die wichtigsten Gründe dafür, dass Unternehmen mobile Business-Applikationen wie Kundenbeziehungsmanagement (CRM) einsetzen sind eine höhere Produktivität im Außendienst sowie die gesteigerte Produktivität der Mitarbeiter allgemein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Forrester Consulting im Auftrag von Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM).

Nahezu drei Viertel der Befragten (73 Prozent) erklären, dass ihre Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt mit mobilem CRM effektiver arbeiten. Unternehmen, die ihren Mitarbeitern unabhängig von deren Aufenthaltsort Zugang zu Informationen ermöglichen, erfahren einen echten Wettbewerbsvorteil. Davon profitieren nicht nur Außendienstmitarbeiter, sondern auch Angestellte im Unternehmen, die auf hochaktuelle Daten angewiesen sind.

Die befragten Unternehmen nannten dementsprechend erhöhte Verkaufsproduktivität und gesteigerte Produktivität der Mitarbeiter als die zwei Hauptgründe, mobiles CRM einzusetzen (87 Prozent). An dritter Stelle folgt der verbesserte Kundenservice (55 Prozent). Ein ähnliches Meinungsbild ergibt sich bei der Frage nach den Vorteilen von mobilem CRM. Hier nennen die Befragten erhöhte Produktivität der Außendienstmitarbeiter (77 Prozent), verbessertes Kundenerlebnis (74 Prozent), gesteigerte Kundenzufriedenheit (73 Prozent), optimierte Prozessabläufe (73 Prozent) sowie reduzierte CRM-Kosten (68 Prozent).

Viele größere Unternehmen setzen auf mobiles CRM
Es wurden im Zuge der Studie europäische Unternehmen verschiedenster Größe befragt. Dabei wurde deutlich, dass die Mehrzahl der Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern bereits auf mobiles CRM setzen, während 63 Prozent der kleinen Firmen mit weniger als 500 Mitarbeitern derzeit planen, tatsächlich ein mobiles CRM-System einzuführen. Mehr als zwei Drittel, 69 Prozent, der befragten Unternehmen, die bereits mobiles CRM einsetzen, würden die Nutzung der Lösungen weiterempfehlen. In den Unternehmen kommt mobiles CRM vor allem in den Bereichen Vertrieb (63 Prozent), Kundenservice (60 Prozent) und Außendienst (51 Prozent) zum Einsatz.

Die Studie unterstreicht, dass viele Unternehmen Business-Anwendungen für den mobilen Einsatz aufrüsten, um der wachsenden Zahl an Außendienstmitarbeitern und deren Arbeitsbedürfnissen gerecht zu werden. Die Untersuchung macht zudem deutlich, dass mehr als die Hälfte der Befragten in der Vergangenheit Einbußen im Vertrieb oder im Kundendienst hinnehmen mussten, weil das ursprünglich von ihnen genutzte CRM-System nur vom Büro aus zugänglich war.

Die Studie basiert auf den Aussagen von über 1 000 Entscheidungsträgern aus den Bereichen Business und IT in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien.


Nun kann man auch direkt bei Forrester und Blackberry schmökern :-)

Quelle: www.computerzeitung.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen