Follow by Email

Donnerstag, 29. Oktober 2009

Eine Bahnfahrt die ist lustig - eine Bahnfahrt die ist Schöööönnnn

Ja lieber Leser,
es ist mal wieder so weit...
Bundesbahnzeit...Herbst, die Blätter fallen man meint man muß den Wagen stehen lassen nd sich, seinen Nerven und denen der anderen was gutes tun - Bahn fahren halt.
Zwar zu schweinischen Preisen (die 29 € Tickests haben wohl die Bahnangestellten alle an Friends und Family vertickt), aber man gönnt sich ja sonst nix.

Nach einer sehr lecker anzuschauenden Zugbegleiterin in den 20 igern gesellt sich das übrige,. mitfahrende Volk zu einem.
Eine sympthische Leseratte zur rechten, ein Chipsvernichter und Gummibärchentötender Lesefreund in der 1,5 Zenter Klasse und zwei geschwinde Schnelltipper die Ihre Laptops domptieren..

Das wäre ja alles noch ok - aber dann kamen zwei Damen, die Platzlos den Zug durchkämmen...Mutter und Tochter..fränkelnder Weise . leicht angesäuselt. Mutti schwerhörig, tochter laut über die Bahn abschwörend und lästernd...ja - so wünscht man sich den Feierabend - ruhig, beschaulich und mit Dauerbetextung zu Gott und die Welt.
Madonna - warum darf ich nicht 1. Klasse fahren...

Also ehrlich - das ca. gefühlt 60 jährige Töchterlein ist jetzt auch noch im SChulterfreien Top unterwegs und verströmt den Wohlgeruch des abgekämpften "ich muss durch den ganzen Zug laufen" Joggers af dem Weg nach Marathon...

Ja da ist man gefordert. Nasal, Mental, korporal - oh Herr lass es Abend werden und diesen Elch an mir vorüberziehen...
aber nein -- Abend ist schon, Elche sind gerade aus und stinken tuhts immer noch...

NA ja - irgend einen Haken musste die Dienstreise nach München ja auch haben...also demnächst wieder auto - da weiss man was man hat - weiß auch, wer dann stinkt.
Und Tschüss..

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen